El Gordo wütet im Dezember: mallorca finca mieten

Glücksspiel für das ganze Land
In der Vorweihnachtszeit steht Spanien auf dem Kopf. Aber nicht wegen der bevorstehenden Feiertage, sondern wegen der spanischen Weihnachtslotterie El Gordo. Die Lotterie hat ihren Namen von den riesigen Geldbeträgen, die man gewinnen kann. Das liegt daran, dass El Gordo ein ‘dickes’ Ding dreht. Jedes Jahr versuchen die Spanier, diese Auslosung bis zum 22. Dezember zu vermeiden. Millionen von Zuschauern warten sehnsüchtig darauf, dass die wichtigsten Persönlichkeiten vor den Bildschirmen bekannt gegeben werden. Sie wählen den ultimativen Reichtum, Freude oder Enttäuschung. Möchten auch Sie den Nervenkitzel von El Gordo erleben? Hier ist die Homepage.

Eine Reihe von Festivals – abseits des Ballermanns
Feiern steht auf Mallorca immer an erster Stelle. Aber vor allem Weihnachten ist eine Zeit, in der die christlichen Feierlichkeiten fast ununterbrochen stattfinden. Zunächst einmal wird auf Mallorca Weihnachten gefeiert. Darauf folgt das Fest des Jahres, Silvester. Die Bewohner Mallorcas haben an diesem Tag eine kurze Pause vor Mitternacht. Wie in anderen christlichen Ländern wird der Jahresbeginn bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Doch nun gibt es einen neuen Feiertag, der die Festlichkeiten zum Leben erweckt. Am 6. Januar feiern die Spanier die Heiligen Drei Könige, gefolgt von San Antonio und San Sebastian. Die Feierlichkeiten zur Sonnenwende gehen jedoch nicht auf die Feste der Inselbewohner zurück. Vielmehr stammt dieser Bauch aus vorchristlicher Zeit. Der Mensch muss sich mit der Natur in Einklang bringen und durch Opfergaben und Feste zeigen, wie sehr er sie schätzt. Dies gelingt besonders gut durch Feste. Außerdem danken die Landwirte für ein ertragreiches Jahr. Denn zu dieser Zeit endet die Oliven- und Traubenernte. Jetzt hat der Boden Zeit, sich zu erholen, und muss neue Nährstoffe für ein weiteres erfolgreiches und produktives Jahr produzieren.

  1. Januar: Dia de San Sebastian.

Der Schutzheilige von Palma ist San Sebastian. Es überrascht nicht, dass die Mallorquiner ihren Tag wirklich verschönern. Am St. Sebastianstag feiert die ganze Insel mit Konzerten, Veranstaltungen und Ausstellungen. Auf den Straßen herrscht ein reges Treiben und eine lebendige Atmosphäre. Alle Aktivitäten sind kostenlos, so dass dieser Tag auch für Touristen mit kleinem Budget einen besonders angenehmen Ausflug verspricht. Der Höhepunkt des Tages ist die Sperrung von Straßen wegen eines Großbrandes. Die Bewohner stapeln unzählige Holzschichten übereinander, um sie zu einem riesigen Feuer zu entzünden. Damit soll der Schutzheilige beeindruckt werden. Das Essen an diesem Tag lässt Sie träumen. Überall gibt es Grills für ein leckeres Essen, typisch spanisches Barbecue. Von saftiger Chorizo bis zu Pollo und Butifarron finden Sie hier alles, was das Herz begehrt. Januar: San Antonio – Correfoc-Festivals.

Die Spanier feiern den heiligen Antonius auf eine ganz besondere Weise. Er ist der Schutzpatron aller Tiere, weshalb sein Name besonders gefeiert wird. Schließlich sind die Inselbewohner von der Tierwelt abhängig. Sie liefern Nahrung, nützliche Güter wie Wolle, Milch und Ähnliches und leisten den Menschen Gesellschaft. Am Tag des Heiligen Antonius findet eine große Feuerlöschveranstaltung statt, die nur auf der Insel Mallorca erlaubt ist. In anderen Teilen Spaniens ist es verboten. Die Einheimischen nennen diesen Feuerlauf auch Correfoc. Ein Feuer, das unübertroffen ist und selbst in der Silvesternacht nicht zu ertragen ist.

  1. Dezember: Uvas de la Suert.

In Deutschland kennen wir einige Traditionen, die sich in der Silvesternacht immer wiederholen. Der berühmte Bleiguss soll die Ereignisse des neuen Jahres vorhersagen. Die Spanier haben auch besondere Neujahrsbräuche. Eine davon ist “Uvas de la suerte”. Hierfür benötigen Sie 12 vorbereitete Weintrauben. Kurz vor Mitternacht schalten die Spanier den Fernseher ein, um eine Live-Übertragung von der Plaza de la Puerta del Sol in Madrid zu sehen. Eine riesige Turmuhr, die um zwölf Uhr in der Silvesternacht läutet. Bei jedem Glockenschlag muss man Trauben essen und an einen Wunsch denken. Wenn Sie es jedoch nicht schaffen, 12 Weintrauben zu 12 Glockenschlägen zu essen, haben Sie im neuen Jahr vielleicht kein Glück. Es ist ein schöner Brauch, das neue Jahr mit gesunden Vitaminbomben zu beginnen.

Inselhunger: Mögen Sie Tapas?

Ein Urlaub auf Mallorca wäre kein richtiger Urlaub, wenn man nicht die Tapas probieren würde. Wenn Sie ein paar dieser Snacks zu einem vernünftigen Preis probieren möchten, warten Sie bis Oktober. Diesen Monat findet auf La Palma die jährliche Tapas-Messe statt. Zu diesem Anlass bereiten verschiedene Restaurants zahlreiche Stände vor, an denen Sie die Köstlichkeiten des Landes probieren können.

Urlaub auf der Partyinsel? Mit diesen mallorquinischen Traditionen tauchen Sie in die Kultur des Landes ein

Beitragsnavigation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.